Tweets und TV

Tweets und TV

Tweets und TV

ZDF-Redakteurin Miriam Steimer im interaktiven Gespräch über Journalismus mit dem Smartphone in der Hand.

  • Was hat Dich bei Deinen ersten Mobile Reporting-Erfahrungen am meisten verblüfft?
  • Wie reagieren die ZDF-Kollegen, wenn Du ihnen in Schulungen was von Mobile Reporting und Social Media erzählen willst?
  • Wann ist für Dich der Handy-Film der Königsweg und wann führt kein Weg an einem Kamera-Team vorbei?
  • Die Alpha-Tier-Dichte ist in Medien-Betrieben eher hoch. Hand aufs Herz: Wie viele dumme Kommentare musstest Du Dir schon anhören?
  • Erst Social Media für „heute.de”, dann „heute+”, dann Mobile Reporting – ist es nicht irgendwann ermüdend, ständig die Vorreiterin zu sein und etablierte Workflows neu aufreißen zu müssen?
  • Was soll da in Deiner Karriere noch folgen?

Fußball-Europameisterschaft, Terroranschläge, G20-Ausschreitungen, Karneval: Miriam Steimer berichtet für das ZDF von ganz unterschiedlichen Schauplätzen. Immer dabei: Ihr Smartphone. Ein Gespräch über die Arbeit bei den digitalen Vorreitern.

Von Petra Pezelj (Stipendiatin 2012)

Mit einem Dreimonatsvertrag ging alles los: Eigentlich dachte Miriam Steimer 2012, dass sie das ZDF bald wieder verlassen würde. Inzwischen ist sie seit fünf Jahren beim Mainzer Sender - und hat in dieser Zeit allerhand erlebt. Von der Kindernachrichtensendung „logo!” über „heute.de”, „heute+”, Social Media und Mobile Reporting: Steimer ist voll in die Nachrichtenwelt des ZDF eingetaucht. Aktuell ist sie Reporterin und Redakteurin beim „heute journal”.

Wer wissen will, wo Steimer gerade ist, schaut am besten bei Twitter

Steimer, das zeigen ihre Stationen und ihre Arbeit, ist viel unterwegs und experimentiert gerne. Von Fußballspielen bis hin zu Terroranschlägen hat sie in den vergangenen Jahren über ganz unterschiedliche Themen berichtet. Ist sie bei großen Veranstaltungen und Ereignissen, kann man ihre Arbeit bei Twitter in dutzenden Bildern und Videos verfolgen. Smartphones könnten Kamerateams nicht ersetzen, aber sinnvoll ergänzen, sagt Steimer. „Gerade, wenn es um sensible Themen geht.”

Von

Petra Pezelj

Hat auf ihren Bachelor in Politikwissenschaft noch einen Master in Empirische Demokratieforschung draufgesetzt. Ihre Studien-Schwerpunkte: Europäische Integration und die Transformation des Balkans. Ihre journalistischen Stationen führten sie quer durch Deutschland: Von Überlingen beim „Südkurier“ über Hamburg bei der dpa bis nach Mainz. Aktuell arbeitet sie als TV-Journalistin bei der „ZDF heute“-Redaktion als Redakteurin und ist für den SWR bei der „Landesschau Rheinland-Pfalz“ als Reporterin unterwegs.