Das Team

„50 Jahre, 50 Köpfe“ lautete der erste Arbeitstitel für die Festschrift zum ifp-Jubiläum. Es wurden einige mehr – zahlreichen jungen Absolventen sei Dank.

Chefredakteure und Intendantinnen, langjährige Referenten und (ehemalige) Direktoren, Versuchskaninchen und alte Hasen, Nachwuchstalente und Promis: Mehr als 3000 Absolventen hat das ifp seit seiner Gründung 1968 hervorgebracht. Entsprechend lang war die Liste möglicher Protagonisten für Geschichten zum Jubiläum. „50 Jahre, 50 Köpfe“ – unter diesem Motto sollte die digitale Festschrift der katholischen Journalistenschule einmal stehen.

Wer nachzählt, wird auf diesen Seiten deutlich mehr Menschen finden. Denn das Institut lässt sich nicht auf 50 Lebensläufe reduzieren. Seit Herbst sind deshalb in ganz Deutschland ifp-Absolventen ausgeschwärmt, um Lebenswegen und Herausforderungen nachzuspüren und zu recherchieren, was das ifp und seine Alumnis ausmacht.

Das Team auf einen Blick

Die Autoren aller bisher veröffentlichten Texte

Stip 2016

Stephanie Albinger

Studiert Romanistik und Philosophie in München. Stationen außerhalb des Weißwurstäquators bei der „Deutschen Presse-Agentur” in Hamburg und für ein Semester an der Universität Sorbonne in Paris. Machte außerdem Praktika bei der „Süddeutschen Zeitung” und dem „Münchner Merkur”. Schreibt für die Junge-Leute-Seite der „Süddeutschen Zeitung” und ist auf Twitter (@s_albinger) zu finden.

Stip 2017

Korbinian Bauer

Hat bei den 17er-Stips einen journalistischen Kaltstart hingelegt und freute sich, einen ebenfalls mit Experimenten vertrauten ifpler interviewen zu dürfen. Studiert in München Katholische Theologie, war beim „Münchner Merkur“ und ist in seiner Freizeit leidenschaftlicher Musikant.

Volo 2014

Marie Eickhoff

Dorfkind aus dem Sauerland. Hat mit „Petersson und Findus“ geübt, die lustigen Dinge in den Ecken des Lebens zu sehen, und analysiert jetzt Salzstangen an der TU Dortmund. Studiengang: Wissenschaftsjournalismus. Schwerpunkt: Biowissenschaften/Medizin. Ist als @musikantenmadl bei Twitter und hat Torial.

Stip 2017

Isabella Escobedo

Studiert nachhaltige Wirtschaft in Alfter, einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Nach Stationen beim Jugendmagazin „f1rstlife” und dem „Südkurier” in Überlingen zieht es sie im Sommer 2018 als Praktikantin bei der „Wirtschaftswoche” in die Hauptstadt. Im Netz ist sie auf Torial und Instagram zu finden.

Stip 2013, Festschrift-Koordinator

Michael Haas

Hat neben der Ausbildung am ifp Informatik studiert und macht seitdem gerne Datenjournalismus und interaktive Geschichten, schreibt aber auch mal eine Reportage. Arbeitet deshalb als freier Journalist und Entwickler und macht noch einen Master in „Human-Computer Interaction“ in Würzburg.

Stip 2015

Julius Heinrichs

Ist nicht gut in Sudoku, mit Tabellen kann er besser. Entwickelt gerade datenjournalistische Projekte. Auch, um sich zu vergewissern, dass sein Master mit Schwerpunkt Statistik nützlich war. Wenn er seinen Rücken nicht krumm sitzt, reist er durch die Republik und schreibt Reportagen für das „RedaktionsNetzwerk Deutschland” (RND) und andere. Lieber lang als kurz, lieber mit dem Kopf rein ins Geschehen als vom Schreibtisch aus, lieber kein Schlaf als Newsdesk, immer Kaffee zum Frühstück. Am Wochenende trinkt er den in Leipzig auf seinem Balkon und guckt Krähen zu. Manchmal slamt er für Freigetränke auf Leipziger Bühnen. Julius Heinrichs hätte gerne vier Hühner und ein Baumhaus im Wohnzimmer. Und er hat Torial.

Stip 2017

Lenja Hülsmann

Studiert Medien- und Kommunikationswissenschaft in Bonn. Hat ihre Leidenschaft für Journalismus beim Schulpraktikum bei den „Ruhrnachrichten“ entdeckt. Heute, sechs Jahre später, interessiert sie sich vor allem für gesellschaftliche und mediale Themen - und wird den Lokaljournalismus wohl immer lieben. Praktika bei der „Süddeutschen Zeitung“ und „Spiegel Daily“. Arbeitet neben dem Studium für den Fernsehsender „Phoenix“.

Stip 2017

Florian Hörlein

Wenn Florian Hörlein von seinem Bildschirm aufblickt, erhascht er Einblick in die Weiten einer wundervollen Altstadt. Denn er studiert in Bamberg, der Kleinstadt mit Bauten aus dem 11. Jahrhundert, Politikwissenschaft und im Nebenfach Geschichte. Nebenbei bildet er sich beim ifp in der Stipendiatenausbildung fort und versucht sich als freier Journalist und Fotograf. Ist auch bei Twitter: @flohoerlein. Foto: Ludwig Hagelstein

Stip 2016

Marco Karp

Aufgewachsen im Saarland. Weiß deshalb, dass die großen Geschichten oft im Kleinen beginnen. Studiert „Historisch orientierte Kulturwissenschaften” . Redet gerne, am liebsten ins Mikrofon – im Radio oder bei „ARD Aktuell” . Unersättlich nach Sport und Reisen durch die Welt, hat dabei sein Glück in Brüssel gefunden – bei einem ZDF-Praktikum. Immer auf der Suche nach einem guten Roman und noch besserem Wein.

Stip 2017

Felix Keßler

Studiert Amerikanistik und Politikwissenschaft in Hamburg und hat journalistische Stationen beim „Stern“, der „Sächsischen Zeitung“ und dem „Tagesspiegel“ hinter sich. Neben dem Studium kümmert er sich beim Segel-Magazin „Die Yacht“ ums Content Management.

Hörfunk-Volontär 2014

Christoph Matiss

Hat selbst ein paar Jahre in der Wirtschaft gearbeitet, bis ihn chinesische Echtleder-Sofas für 999 Euro an seine journalistische Bestimmung erinnert haben. Firmengeschichten und kluges Unternehmertum faszinieren ihn aber noch immer. Gern würde er deshalb mal einen Tag an der Seite des Sony-, Edeka- oder Spotify-Chefs verbringen.

Ostkurs 2009

Ana Nedelea

Mit-Organisatorin der Ostreise 2016 nach Bukarest, Teilnehmerin der Fahrt nach Prishtina 2017. Arbeitet als Redakteurin in der deutschen Redaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Rumänien und für die rumänische Ausgabe der europäischen Kulturzeitschrift „Lettre Internationale“.

Stip 2012

Petra Pezelj

Hat auf ihren Bachelor in Politikwissenschaft noch einen Master in Empirische Demokratieforschung draufgesetzt. Ihre Studien-Schwerpunkte: Europäische Integration und die Transformation des Balkans. Ihre journalistischen Stationen führten sie quer durch Deutschland: Von Überlingen beim „Südkurier“, über Hamburg bei der dpa bis nach Mainz. Aktuell arbeitet sie als TV-Journalistin bei der „ZDF heute“-Redaktion als Redakteurin und ist für den Südwestrundfunk bei der „Landesschau Rheinland-Pfalz“ als Reporterin unterwegs.

Stip 2017

Franziska Pröll

Ist als Journalistin immer auf der Suche nach den richtigen Fragen - und interessanten Menschen, denen sie diese stellen kann. Für diesen Artikel ging es hoch hinaus in den SZ-Turm. Ansonsten zieht es sie öfter ins Weite: Ob Kaffeeröster in Mexiko, Missionarin in Peru oder Geflüchteter in Deutschland: Franziska schreibt am liebsten über Menschen mit besonderen Fähigkeiten und Erfahrungen. Wenn sie dabei auch noch Spanisch sprechen kann, está muy contenta. Mehr von ihr gibt's bei Twitter (@frauproell) oder Torial.

Volo 2013, Festschrift-Koordinator

Michael Richmann

Gibt es eigentlich nur digital. Ausgestattet mit einer vielseitigen KI, versucht er alles Wissen der Welt in sich aufzusaugen. Vor dem Volo hat er seinen Quellcode mit Politikwissenschaft und Geschichte gepatcht. Mit dem ifp-Upgrade und den zusätzlichen Audio-Video-Items hat er Marktreife erlangt und sich auf die SWRsport-Server überspielt. Aktuell durchläuft er die ifp-Führungsakademie, um sich Stück für Stück für Admin-Aufgaben zu qualifizieren. Sein Spezialgebiet sind multimediale Porträts, Reportagen und Hintergrundberichte abseits der Aktualität. Lieblingsthemen: Menschen, die über sich hinauswachsen, Sport als Wirtschafts- und Kultur-System, Transformationsprozesse in Mittel- und Südosteuropa. Hat Facebook, Twitter, Xing und Torial.

Volo 2014

Philipp Rudolf

Hat in Heidelberg Germanistik und Geschichte studiert. Nach seinem Volontariat beim ifp ging er zum Staatsanzeiger für Baden-Württemberg nach Stuttgart, wo er über die Kommunalpolitik im Ländle berichtet.

Volo 2016

Antonia Schlosser

Ehemals Volo 16_1. Macht mittlerweile irgendwas Geiles mit diesem Internet bei PULS, dem jungen Programm des BR. Liebt Netztrends, Instagram und den bavarian Lifestyle mit Bergen, Dirndl und Weißbier. Twitter: @ToniSchl

Volo 2014

Elisabeth Schomaker

Gestartet als Lokalreporterin in ihrer Heimat Bersenbrück, einer Kleinstadt bei Osnabrück. Beruhigt, dass man diese Texte heute nur noch unter ihrem Mädchennamen findet. Studium der Germanistik und Philosophie in Göttingen, Liverpool und Osnabrück, danach Multimedia-Volo bei der KNA. Stationen während Studium und Volo bei NOZ, NDR, „Radio Bremen“/„Nordwestradio“, dpa und SWR. Anschließend Fotografin und Bildredakteurin bei der KNA. Heute arbeitet sie als Freie in Osnabrück. Hat Twitter und Torial

Stip 2014

Teresa Stiens

Schreibt wahnsinnig ungern über sich selbst in der dritten Person, sieht aber ein, dass dies die beste Art ist, sich selbst zu präsentieren. Hat neben der Journalistenausbildung Politik, Wirtschaft und Internationale Beziehungen studiert und in allen möglichen Redaktionen im In- und Ausland Praktika gemacht. Sie findet immer mehr Gefallen an Videos, GIFs und was die schöne neue Technologiewelt noch alles so zu bieten hat, fühlt sich aber trotzdem am wohlsten, wenn von ihr Buchstaben statt Bewegtbilder verlangt werden.Sie befasst sich am liebsten mit typischen Frauenthemen wie Wirtschaft und Fußball und war daher sehr froh, beides in ihrem Porträt über Markus Langer aufgreifen zu dürfen. (Sie würde sich außerdem über eine aufregende, gut bezahlte, unbefristete Festanstellung in einer renommierten Redaktion nach Abschluss ihres Masters im nächsten Jahr freuen. Weitere Arbeitsproben gibt's bei Torial).

Stip 2010

Anna Stommel

Stip 2010, lebt in Konstanz und arbeitet als Online-Redakteurin beim „Südkurier“. Dort hat sie auch volontiert. Inzwischen setzt sie die Themen für „Südkurier Online“ und beschäftigt sich mit der Frage, wie die digitale Zukunft eines regionalen Medienhauses aussieht.

Ostkurs 2008

Péter Techet

Studierter Jurist, interessierter Historiker und engagierter Journalist mal in Budapest, mal in Frankfurt am Main, mal in Triest, mal in Rom; seit 2008 ist er für ungarische, slowakische oder österreichische Zeitungen als freier Autor meistens über außenpolitische Themen tätig, daneben forscht er über die Habsburgermonarchie, die er für die frühere Europäische Union hält.

Stip 2016

Lea Utz

Stip 2016 und neu in Hamburg, hat bei der Recherche für diesen Artikel die Außenalster für sich entdeckt. Stationen bei „heute.de”, „Süddeutscher Zeitung”, dpa und „Spiegel Online”. In der Hansestadt studiert sie Politikwissenschaft, Ökonomie und Philosophie und ist im Netz auf Twitter (@utz_lea) und Torial vertreten.

Hörfunk-Volo 2014

Sabine Winkler

Hat Theologie und Medienwissenschaften im Doppelstudium studiert. Audio-visuelle Medien sind ihr Handwerkszeug und ihre Themen tiefsinnig, nachdenklich und unterhaltsam. 2016 hat sie den Fernseh-Medienpreis der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg im Bereich Auszubildende gewonnen. Seit dem Volo ist sie als Freie Journalistin vor allem für den „Südwestrundfunk” und den „Deutschlandfunk” unterwegs und entwickelt kirchliche Formate bei „FUNK” für die Katholische Rundfunkarbeit am SWR.

Stip 2013

Benedict Witzenberger

Digitalvolontär und Datenjournalist bei der „Süddeutschen Zeitung”, Stipendiat 2013. Ist Journalist und kann trotzdem Programmieren. Die Ausbildung im Schreiben, Sprechen, Filmen kam vom ifp, die Kenntnisse in den Programmiersprachen R, Python und Javascript aus dem Internet (und ein bisschen aus dem Politikwissenschaftsstudium).

Volo 2013

Agata Wojcieszak

Hat ganz romantisch im Printbereich volontiert, ist inzwischen aber im Onlinebereich unterwegs – meist für den WDR und die „Deutsche Welle“. Politisch gesehen ist sie Migrantin. Migration bedeutet Wanderung. Und wer wandert, der sucht, ist neugierig, aufgeschlossen und immer für Herausforderungen zu haben.